Proaktive - Hardware Prävention

Proaktive Prävention bedeutet für uns, auf qualitativ hochwertige Hardware zu setzen, um die etwaige Möglichkeit eines Notfalls im vorhinein zu minimieren.

Data Protection - für Unternehmen

Wir bieten Ihnen ein adaptives Datensicherungskonzept an, das die Schutzfunktionen bereits im Vorfeld proaktiv den unterschiedlichsten Situationen anpasst – für Ihre digitale Datensicherheit.

Projekt - Datensicherungskonzept

Wir entwicklen mit Ihnen zusammen ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes und optimiertes Datensicherungskonzept, das Ihre Unternehmensdaten automatisch sichert.

Unterbrechungsfreie - Stromversorgung

USV schützt Server, sensible IT- und anspruchsvolle Industrieanwendungen vor Stromausfall, Datenverlust und teurem Betriebsstillstand.

Unsere proaktive Prävention setzt auf qualitativ hochwertige Hardware, um die etwaige Möglichkeit eines Notfalls im vorhinein zu minimieren.

Backup Server, Storage Server, File Server

Proaktive Hardware Prävention

Stromsparende Storage Server bieten höchstmögliche Datensicherheit durch redundante Systeme und sind sofort einsatzbereit.

Per Raid werden die Daten gespiegelt, somit sind alle Daten redundant gespeichert. Im Fall eines Festplattenausfalles, wird eine Ersatzfestplatte (Hot-Spare) im laufenden Betrieb automatisch anstelle der defekten eingebunden.

Redundante Netzteile bedeuten höchstmögliche Ausfallsicherheit. Durch diese proaktive Maßnahme, wird ein Ersatznetzteil automatisch im laufenden Betrieb bei einer Störung zugeschaltet. Und im Fall eines Stromausfalls bzw. Spannungsspitzen schützen USV-Anlagen per Notstromversorgung.

Qualitativ hochwertige Hardware schützt und gewährleistet ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit.


PCs & Server im Online Shop

SCHNELL, EFFIZIENT, SICHER

Zum Shop


„Data Protection für das komplette Unternehmen...”













Wir bieten Ihnen ein adaptives Datensicherungskonzept an, das die Schutzfunktionen bereits im Vorfeld proaktiv den unterschiedlichsten Situationen anpasst – für Ihre digitale Datensicherheit.

Datensicherungskonzept

Digitale Daten sind für nahezu jedes Unternehmen die Basis eines laufenden Betriebs. Wie umfangreich und welches Datensicherungskonzept für Ihr Unternehmen das Beste ist, hängt von der Größe und Anforderungen Ihrer IT-Systemlandschaft ab. Buchhaltung und Kalkulation, Ein- und Verkauf, alles läuft heute digital. Doch was würde passieren, wenn all diese Daten plötzlich nicht mehr da wären?

Wir entwicklen mit Ihnen zusammen ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes und optimiertes Datensicherungskonzept, das Ihre Unternehmensdaten automatisch sichert. Und das Wichtigste: ein strukturiertes Disaster Recovery Konzept, damit bei einem etwaigen Notfall alle notwenigen Maßnahmen eingeleitet werden, um eine schnelle Rekonstruktion zu gewährleisten.

Projektvorgehen

Der Schwerpunkt unserer Backup-Analyse liegt hierbei auf der Aktualität und Verfügbarkeit Ihrer jetzigen Backupstrategie.

Softwareseitige Punkte:

  • Welche Daten (Dateien oder auch Betriebssysteme) werden gesichert?
  • Intervalle der Datensicherung (täglich, wöchentlich oder monatlich)?
  • Auf welchem Speichermedium wird gesichert?
  • Welche Datensicherungssoftware wird eingesetzt?
  • Gibt es einen Notfallplan (Datenwiederherstellung)?

Hardwareseitige Punkte:

  • Zertifizierte Storage-Hardware?
  • Datenmenge der zu sicheren Dateien?
  • Zeitpunkt der Datensicherung (tagsüber oder nachts)?
  • Ist das Storage Medium 24/7 im Einstatz oder nur zur Datensicherung?
  • Verfügt der Storage-Server über redundante Ausfallfunktionen wie z. B. ein Raid-System?

Die wichtigsten Fragen, bei einem Sicherungskonzept sind neben der Frage, welche Daten gesichert werden müssen, wie lange Ihr Unternehmen ein Ausfall kompensieren kann? Unterschieden wird ein Serverseitiger- und Clientseitiger Ausfall - Software (Konfigurationsfehler) und Hardware defekt. Sowie die Dauer der Wiederherstellung - Stichwort Wiederherstellungsgeschwindigkeit.

Sicherungsarten:

  • Generationenprinzip: Großvater (monatlich) - Vater (wöchentlich) - Sohn (täglich)
  • Komplett-/Vollsicherung
  • Differenzielle Sicherung
  • Inkrementelle Sicherung

Typ der Sicherung:

  • Disk-to-Disk
  • Disk-to-Band
  • DAS - Direct Attached Storage für hohe Performance
  • SAN - Storage Area Network als DAS-Erweiterung
  • NAS - Network Attached Storage

Medientypen der Datensicherung:

  • Festplatte
  • Magnetband
  • Optischen Speicher wie CD, DVD, USB-Medien
  • Online in der Cloud


Redundanz:

  • Raid-Systeme
  • Redundante Netzteile
  • Hot-Swap
  • USV-System

Das Generationenprinzip, auch Großvater-Vater-Sohn-Prinzip genannt, stellt in der EDV eine Strategie der Datensicherung dar. Es stellt sicher, dass immer mehrere Sicherungen in verschiedenen zeitlichen Abstufungen (Großvater, Vater, Sohn) vorhanden sind, um verschiedene Versionen für eine mögliche Wiederherstellung zur Verfügung zu haben. Sind die „Sohn“-Daten beschädigt, werden sie aus den „Vater“-Daten wieder erzeugt und die „Vater“-Daten gegebenenfalls aus den „Großvater“-Daten. Das Generationenprinzip ist eines der häufigsten Rotationsschemata.

Komplett-/Vollsicherung:

Die Komplett- oder Vollsicherung wird in Programmen auch als „Normale Sicherung“ bezeichnet. Hierbei werden die jeweils zu sichernden Daten (ein komplettes Laufwerk, eine Partition, bestimmte Verzeichnisse und/oder bestimmte Dateien, bestimmte Dateiformate) komplett auf das Sicherungsmedium übertragen und als gesichert markiert.



Differenzielle Sicherung:

Bei der sogenannten differenziellen Sicherung werden alle Daten, die seit der letzten Komplettsicherung geändert wurden oder neu hinzugekommen sind, gespeichert. Es wird also immer wieder auf der letzten Komplettsicherung aufgesetzt, wobei gegenüber einer neuen Vollsicherung Speicherplatz und Zeit gespart werden kann.

Speicherabbildsicherung:

Bei der Speicherabbild-Sicherung (englisch image backup) kann der komplette Datenträger (meist die Festplatte, aber auch USB-Massenspeicher, optische Medien oder bei einigen Programmen auch Datenträger im Netzwerk) oder nur eine Partition durch ein 1-zu-1-Abbild gesichert werden. So können beispielsweise nicht nur die Nutzdaten, sondern das gesamte Dateisystem, inklusive Betriebssystem und Benutzereinstellungen, gespeichert werden.

Inkrementelle Sicherung:

Bei der inkrementellen Sicherung werden immer nur die Dateien oder Teile von Dateien gespeichert, die seit der letzten inkrementellen Sicherung oder (bei der ersten inkrementellen Sicherung) seit der letzten Komplettsicherung geändert wurden oder neu hinzugekommen sind. Es wird also immer auf der letzten inkrementellen Sicherung aufgesetzt.

Backup Server, Storage Server, File Server

Die Aktualität der Datensicherung bezieht sich neben der Änderungen in der Konfiguration oder bei Update`s (Windows Update) auch auf die Häufigkeit, wie oft die Daten gesichert werden.

Konsistenz und Aktualität:

  • Nutzungshäufigkeit der Daten
  • Konsistenz der Daten-Synchronisierung
  • Veränderungen bei Software-Updates
  • Veränderungen bei Betriebssystem-Updates
  • Ständige Prüfung auf Vollständigkeit und Integrität
  • Regelmäßige Überprüfung auf Wiederherstellbarkeit

Ein Notfallkonzept (Disaster Recovery Konzept) bezeichnet alle Maßnahmen, die in einem Worst-Case-Szenario (z. B. Ausfall eines Servers) eingeleitet werden, um eine schnelle Rekonstruktion der Daten zu gewährleisten und die Wiederherstellung des digitalen Betriebs. Neben einem Datenverlust, wird auch ein Hardware defekt oder Stromausfall implementiert, um gegen alle etwaigen Eventualitäten gewappnet zu sein.

Disaster Recovery Konzept:

  • Ziele des Konzepts
  • Umfang des Konzepts
  • Mögliche Szenarien und deren Auswirkungen
  • Aktionsplan im Notfall
  • Benachrichtigungsprozesse
  • Versicherungspolicen

Vereinbaren Sie noch heute ein Termin mit uns.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Zum Kontakt
USV Unterbrechungsfreie Stromversorgung

Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)

ZINTO ist der Einstieg in die USV-Profiliga. Sie schützt Server, sensible IT- und anspruchsvolle Industrieanwendungen vor Stromausfall, Datenverlust und teurem Betriebsstillstand.

Die herausragende Neuheit bei ZINTO ist ihre zukunftsweisende DYNAMIC POWER TECHNOLOGY (DPT). Sie passt die Ausgangsleistung der USV-Anlage an ihre Verbraucher an in dem sie die Wirkleistung (Watt) auf bis zu 90% des USV-Nennwertes erhöht. Damit erreicht die Wirkleistung in Watt nahezu den Nennwert der USV-Anlage in VA.

Eine weitere Innovation ist der geräuschlose Betrieb. Unter normalen Bedingungen arbeiten alle ZINTO ohne Lüfter und damit geräuschlos – bis 3000VA. Die Buck-&-Boost-Funktion von ZINTO ist ein weiteres, sehr geschätztes Ausstattungsmerkmal. Kurze Spannungsschwankungen werden auf elektronischer Basis und ohne Batterie ausgeglichen. Dies verlängert die Lebenserwartung der Batterie und reduziert hiermit die laufenden Kosten.

Alle Modelle sind jetzt als Rack-Tower-Kombisystem mit nur 2 Höheneinheiten (HE) verfügbar


Vereinbaren Sie noch heute ein Termin mit uns.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Zum Kontakt

Datensicherung Rheine, Datensicherung Münster, Datensicherung Steinfurt, Datensicherung Emsdetten, IT Service und IT Wartung. Unser IT Service schützt Ihre Computer, Server und unsere IT Wartung sichert Ihre Daten: Datensicherung: Datensicherung Rheine, Backup, Restore, Disaster Recovery | Rheine | Münster | Steinfurt | Emsdetten | Gronau | Ochtrup

Bei roesner-it.com erhalten Sie Datensicherung, Backup, Restore, Disaster Recovery, EDV Rheine und Datensicherung, Backup, Restore, Disaster Recovery, Ihrer Computer und Netzwerke: Datensicherung und Backup in Rheine, Münster, Steinfurt und Emsdetten, Gronau und Ochtrup. PC Wartung und Netzwerk Wartung garantieren die Sicherheit Ihrer Daten. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen PC Notdienst in Rheine, Münster, Steinfurt und Emsdetten an. Schützen Sie Ihr Netzwerk und Computer, Server mit unserer Datensicherung Konzept und Backup in Rheine, Münster, Steinfurt und Emsdetten, Gronau und Ochtrup.